NEWS

Abflug ....
 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Herbst ist, wenn man die Winterjacke probeweise aus dem Schrank holt und dann nicht mehr wieder zurück hängt. Es wird zunehmend ungemütlich. Bereits in dem eben erst vergangenen Oktober gab es Momente, in denen man sich ernsthaft fragen konnte, auf welchem Planeten man sich gerade befindet.

 

Draußen kam die Dunkelheit viel früher, als es angemessen gewesen wäre; der Wind blies heftiger als sonst, so dass er nicht wie üblich die Blätter von den Bäumen wehte, sondern die Äste gleich mit. Das war schon fast eine lebensfeindliche Umgebung.

 

Und dann gab es auch noch einen Tag, an dem das Licht so merkwürdig rötlich war, wie man es von Sonnenuntergängen kennt oder sich vielleicht auf dem Mars vorstellt. Auch wenn die rote Sonne nur eine Folge von Sahara-Sand und Staub von Waldbränden auf der iberischen Halbinsel gewesen sein soll, so in etwa muss es sich auf einem fremden Planeten anfühlen.

 

Nun planen kluge Leute aber genau diese Fernreise: den Abflug des Menschen von der Erde zu einem anderen Planeten. Elon Musk macht ernst. Und dass man ihn ernst nehmen sollte, hat er schon mit der Elektroautomarke Tesla bewiesen. „Making Life Multiplanetary“ steht auf der Homepage seiner Raketenfirma SpaceX.

 

Stephen W. Hawking zufolge sind die Menschen in der dringenden Zwangslage, andere Himmelskörper zu besiedeln, weil unsere Spezies sonst in ihrem Fortbestand bedroht ist. Klimawandel, Asteroideneinschläge, Epidemien und Bevölkerungswachstum könnten die Erde unbewohnbar machen. 100 Jahre gibt der Astrophysiker im Rollstuhl uns Erdlingen noch. Und da hat er Trump noch gar nicht mit eingerechnet.

 

Blättern wir mal im Kalender: Die Sonne scheint seit zirka 4,6 Milliarden Jahren und sie wird das vermutlich noch fünf weitere tun. Allerdings wird die mittlere Temperatur auf der Erde bereits in 0,9 Milliarden Jahren die für uns höhere Lebewesen kritische Marke von 30 Grad Celsius erreichen.

 

Ehrlich gesagt, für den aktuellen November schiene das so verkehrt nicht zu sein. Bald nämlich werden wir uns sehnsüchtig an den Oktober zurückerinnern: Denn es gab auch Tage, da kam wie aus heiterem Himmel heiterer Himmel.

 

Und wäre es nicht eine angemessene Aufgabe für die menschliche Tatkraft und unseren Intellekt, den Klimawandel, mögliche Asteroideneinschläge, Epidemien und das zweifellos bevorstehende Bevölkerungswachstum in den Griff zu bekommen, damit wir hier bleiben können? Denn so ein November ist immer noch gemütlicher, als nach achtmonatiger Flugzeit in einem miefigen Kabuff auf dem Mars zu hocken.

 

Das scheint nicht erstrebenswert. Und wir haben noch nicht mal erwähnt, dass Sie dabei ein paar
SIEBEN:-Ausgaben verpassen würden.

 

Also erstmal viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre SIEBEN:

 

 

 

MEDIA

Sie wollen in der SIEBEN: werben?

Sie sind mit Artikel, Bildern, Infotext im aktuellen Monat auch im Internet präsent und bleiben außerdem im Online-Archiv auch weiterhin auffindbar.

 

Formate und Preise finden Sie hier

Zu den Mediadaten

 

 

ERSCHEINUNGSTERMINE

 

Die SIEBEN:regional erscheint immer am Mittwoch zum 1. des Monats.

 

 

JAHRESÜBERBLICK

TERMINE UND THEMEN

 

Winter-Doppelausgabe

Dezember / Januar

Erscheinungstermin:  30.11.2017

 

Themen:

Wintermärkte

Weihnachten & Geschenke

Wellness

 

 

... mehr anzeigen

SIEBEN: Regionalmagazin Leinebergland

Am Buchenbrink 21

31061 Alfeld/Gerzen

 

Telefon: (0 51 81) 827 074

 E-Mail: redaktion@sieben-region.de